Neuer BFV Partner Veo Technologies ist eine dänische Erfolgsgeschichte

Professionelle Videoanalysen im Spiel- und Trainingsbetrieb waren lange Zeit den Spitzenteams vorbehalten. Durch den neuen BFV Partner Veo ändert sich das nun endlich! Die smarte Veo-Kamera mit künstlicher Intelligenz zeichnet selbstständig auf, erstellt automatisch Spiel-Highlights und fasziniert durch praktische Handhabung. All das ohne jemanden zur Bedienung der Kamera abstellen zu müssen.

Wie kam die Idee zu Veo?

Im Herbst 2015 saß der Veo-Mitbegründer Keld Reinicke im Stau auf dem Weg zu einem Fußballspiel seines Sohnes und es war klar, dass er zu spät kommen würde, um seinem Sohn zuzuschauen. Er fragte sich, warum eigentlich nicht einfach jedes Fußballspiel kostengünstig und ohne großen Aufwand aufgezeichnet wird. Von der Champions League bis zur Kreisklasse, von den Profis bis in den Jugendbereich? An diesem Nachmittag wurde die Idee von Veo geboren. ‍ Als das Unternehmen anfing, auf dieses Ziel hinzuarbeiten – eine Technologie zur einfachen, aber hochwertigen Spielaufzeichnung zu entwickeln – wurde klar, dass Veo alle Aspekte von der Hardware bis zur Software selbst in die Hand nehmen muss, um alles perfekt zu machen.

Aus den ersten einfachen Hardware-Prototypen ist mittlerweile die hochmoderne Veo-Cam mit zwei 4K-Objektiven und 180°-Blickwinkel mit kompletter Übersicht des Spielfeldes entstanden. Der Aufbau besteht aus dem Aufstellen des Stativs und dem Aufsetzen der Kamera, die per Veo-App gestartet wird. Die künstliche Intelligenz der Kameras verfolgt dabei dauerhaft das Geschehen, verliert aber nie den Überblick über das gesamte Spielfeld. So können Trainerinnen und Trainer in der anschließenden Analyse gezielt auf einzelne Bereiche heranzoomen, Markierungen oder Laufwege einzeichnen, mit wenigen Klicks Spielszenen zusammenschneiden, diese kommentieren und mit dem Staff oder den Spielerinnen und Spielern teilen.

Seit Kelds Idee vor sechs Jahren wird Veo inzwischen auf der ganzen Welt und auf allen Kontinenten mit Begeisterung genutzt. Mit ungefähr 2.200 Vereinen in mehr als 60 Ländern, welche die Kamera verwenden, zeichnet das Unternehmen Veo mehr als 15.000 Spiele pro Monat auf. Die bahnbrechende KI-Technologie, Videoanalyse und Server-Infrastruktur verarbeiten all diese Aufzeichnungen und stellen sie auf einer an den Bedürfnissen der Nutzer orientierten und sehr benutzerfreundlichen Online-Plattform bereit.

Der neue BFV Partner Veo

Website Youtube-Channel

Veo und der Bayerische Fußball-Verband

Durch die Partnerschaft mit dem Bayerischen Fußball-Verband sollen auch die bayerischen Vereine die Veo-Technologie kennenlernen und ihre Vorteile nutzen können. Ein Teil der Kooperation umfasst die Integration von Veo in die BFV-Trainerfortbildungen „Spielbeobachtung und Analyse“ sowie „Fußball in der Zukunft“ in der Sportschule Oberhaching. Darüber hinaus sind eine crossmediale Kommunikation, eine Videokampagne sowie ein Online-Seminar Inhalte der Zusammenarbeit. Dazu profitieren die BFV-Verein von einem exklusiven Partnerschafts-Rabatt.

Verfasst von:

Frederic Goller
Manager Cooperations

Weitere Blogartikel

8. Oktober 2021