Neuer BFV-Partner hebt Amateurfußballer/innen auf ein höheres Leistungslevel

Fußball-App B42 und der Bayerische Fußball- Verband starten in eine 2-jährige Partnerschaft

Amateurtraining auf Profiniveau – mit B42 fit wie Leon Goretzka

Als Leon Goretzka Mitte Mai gegen Union Berlin auf dem Platz stand, staunte Fußball-Deutschland nicht schlecht: der Mittelfeldspieler des FC Bayern München hatte während der zweimonatigen Corona-Zwangspause immens Muskelmasse zugelegt und war fit wie nie zuvor. Der Lohn des Extratrainings: Fünf Titel mit dem Bayern.

Aber egal, ob es um den Gewinn der Champions League oder „nur“ um die Meisterschaft der Bayernliga Süd geht – jeder einzelne Spieler und jede Spielerin kann daran arbeiten, besser, fitter, schneller und beweglicher zu werden. Der neue BFV-Partner B42 unterstützt, als Anbieter eines online-basierten Fußball-Trainingsprogramms, die bayerischen Amateurfußballer/innen dabei, durch das richtige Training einen Unterschied zu machen und somit spielentscheidende Spielsituationen siegreich zu bestreiten. Sei es der schmerzhafte Sprint bei einem Konter des Gegners in der 89. Minute, oder der entscheidende gewonnene Zweikampf am Sechzehner, aus dem der Siegtreffer resultiert.

Entscheidend für die individuelle Weiterentwicklung ist zunächst Expertise, wie etwa bei der Erstellung von Trainingsplänen, die maßgeschneidert auf den Spieler oder die Spielerin zugeschnitten sind, sowie im Bereich Ernährung. Beim FC Bayern gibt es hierfür einen ganzen Stab an Experten. Aber was ist mit dem Amateurbereich? Die Lösung heißt B42, die Fußball-App für Amateure.

Die B42-App gibt ambitionierten Amateurfußballern ergänzende Trainingsmöglichkeiten an die Hand, um ein höheres Leistungsniveau zu erreichen und die Verletzungsanfälligkeit zu minimieren. Darüber hinaus liefert die digitale Lösung professionelle Reha-Unterstützung im Falle einer Sport-Verletzung.

Von dieser innovativen Lösung des Münchner Start-ups sollen die bayerischen Amateurfußballer im Rahmen der Kooperation nun profitieren.

„Die Grundidee war es, den Wissens- und Erfahrungsschatz führender Experten zum ergänzendem Fußballtraining, zu Reha-Themen und Ernährung jedem Amateurfußballer, jeder Amateurfußballerin zugänglich zu machen“, sagt Andreas Gschaider, CEO und Gründer des Start-ups.

Der Fußball als Abbild der Gesellschaft

Neben dem rein sportlichen Aspekt verstehen sich beide Partner aber auch als Sprachrohr für die gesellschaftliche Relevanz des Fußballs, so dass in der Partnerschaft zusätzlich großen Wert auf eine gezielte Kommunikation rund um das Thema “Wertvermittlung” gelegt werden soll. Themen wie Anti-Rassismus, Fair Play und die weitere Stärkung der Aufmerksamkeit für den Frauenfußball sollen dabei durch kommunikative Maßnahmen breiter in die Öffentlichkeit getragen werden.

Partnerbetreuung aus einer Hand

Die BFV Service GmbH unterstützt B42 bei der Planung und Umsetzung verschiedener Kommunikationsinhalte und Aktionen, die speziell zugeschnitten auf den bayerischen Amateurfußballer sind. Von der Bannerschaltung, über die Planung von Bandenwerbung, bis hin zu Gewinnspielen, bekommt der BFV-Partner alles aus einer Hand. Gestartet wurde die Kooperation mit der Planung von Bandenwerbung beim diesjährigen Toto-Pokal-Finale und einem fast zeitgleichen Gewinnspiel auf Facebook. Hierbei gab es, sozusagen als „Kostprobe“, u.a. einen Premium-Jahreszugang zur App für einen kompletten BFV-Verein zu gewinnen.

Mindestens 2 Jahre mehr Power und weniger Verletzungen

Der Bayerische Fußball-Verband und das Münchner Start-Up werden mindestens die zwei kommenden Jahre zusammen kooperieren. Wir freuen uns dabei auf zahlreiche, spannende Projekte und jede Menge Trainingsaction, damit unsere bayerischen Vereine und Fußballer noch fitter werden und von Verletzungen verschont bleiben.

Einige Spieler aus Bayern haben bereits Entwicklungen durchgemacht, die an die Transformation Leon Goretzkas erinnern lassen und wollen diese B42-Erfahrungen gerne teilen.

„Das Feedback, das wir regelmäßig erhalten, ist fantastisch und absolut inspirierend. Es sind genau diese Rückmeldungen, die unser Team jeden Tag aufs Neue motivieren und die natürlich auch jeder Fußballerin und jedem Fußballer da draußen deutlich machen, dass sie sich massiv verbessern können, wenn sie bereit sind, an sich zu arbeiten“, sagt Gründer Gschaider.

Mittlerweile zählen über 90.000 Amateurspieler und -spielerinnen und mehr als 600 Vereine zur B42-Gemeinde. Du willst auch Teil der „größten Fußballmannschaft der Welt“ werden, dann hol dir die App des neuen BFV-Partners!

B42 Fußballtraining Website

B42 Fußball App im Appstore (iOs)

B42 Fußball App im PlayStore (Android)

Verfasst von:

Dominik Baierl
Sales / Partner Management

Weitere Blogartikel

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann teilen Sie Ihn gerne mit anderen:

21. Oktober 2020